Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata



Im Bereich Resturlaub können Sie speziell die Abwesenheit Urlaub Ihrer Mitarbeiter verwalten.

Als Personaladministrator können Sie in dieser Ansicht den Urlaubsanspruch bearbeiten. 

Damit der Resturlaub berechnet werden kann, muss beim jeweiligen Mitarbeiter in den Mitarbeiterdetails die Arbeitszeit gepflegt werden.


In den Spalten sehen Sie verschiedene Daten:

  • Urlaubsanspruch 
  • Resturlaub aus dem Vorjahr
  • verfallener Urlaub
  • Verfallsdatum
  • Urlaubsanspruch gesamt 
  • genehmigter Urlaub
  • Resturlaub 


In der Ansicht Resturlaub stehen Ihnen verschiedene Filtermöglichkeiten zur Verfügung:

  • Mandant
  • Gruppe
  • Mitarbeiter
  • Jahr


Oben rechts können Sie die Ansicht Resturlaub exportieren.

Abb.: Standardansicht des Resturlaub-Moduls



Bearbeiten der Urlaubsdaten

Wenn Sie auf die Zeile eines Mitarbeiters klicken, öffnet sich ein Fenster zum Bearbeiten der Resturlaubdetails

Es können folgende Daten editiert werden:

  • Urlaubsanspruch
  • Resturlaub Vorjahr
  • Verfallsdatum


Das maximale Verfallsdatum ist immer der 31.12. des aktuellen Jahres. 

Mit einen Klick auf das Disketten-Symbol speichern Sie die Eingabe.



Abb.: Auswahlmöglichkeiten in den Resturlaubdetails


Resturlaub neu berechnen

Mit der Schaltfläche Resturlaub neu berechnen können Sie die gesamte Urlaubsberechnung neu anstoßen. Klicken Sie auf OK um zu bestätigen, dass Troi für die ausgewählten Mitarbeiter den hinterlegten Urlaubsanspruch (Mitarbeiterdetails), das hinterlegte Verfallsdatum (Systemeinstellung) sowie den Resturlaub des Vorjahres in die Resturlaubsübersicht übernimmt.

Die Berechnung des Resturlaubs greift immer für die angezeigten gefilterten Mitarbeiter. Ist folglich nur ein Mitarbeiter ausgewählt / sichtbar, wird der Resturlaub nur für diesen neu berechnet.  Es ist ebenso möglich Mitarbeitergruppen, alle Mitarbeiter oder alle Mandanten auszuwählen (Standardeinstellung des Filters).

Rücksetzung manueller Werte

Bitte beachten Sie, dass dabei alle manuell eingegeben Werte zurückgesetzt werden. 


Wird im Bereich Resturlaub das Folgejahr aufgerufen (aus Versehen oder Beabsichtigt um den aktuellen Stand der Resturlaubskonten zu kontrollieren), werden die Jahresurlaubsansprüche und Resturlaube dadurch zum Zeitpunkt des ersten Aufrufes der Jahresübersicht fest berechnet. Sollten sich nach dieser einmaligen Resturlaubsberechnung weitere Änderungen in den Resturlaubstagen ergeben, werden die bislang die zu übertragenden Urlaubstage für das Folgejahr nicht automatisch angepasst. Klicken Sie am 01.01. immer einmal auf Resturlaube neu berechnen und führen erst dann manuelle Änderungen durch. 




Troubleshooting

Neuer Mitarbeiter: Urlaubsaldo auf 0

PROBLEM: 

Ein Mitarbeiter wurde im laufenden Jahr in TROI eingerichtet. Sein Eintrittsdatum sowie Urlaubssaldo wurden eingetragen. Trotzdem verfügt er über das laufende Jahr über null Urlaubstage.

LÖSUNG:

Für das laufende Jahr verfügt TROI noch über keine Basis, um den Urlaubskonto mit einem Soll zu versehen. Es gibt unterschiedliche Berechnungsweisen.

Für den Rest des aktuellen Jahres, kann ein Urlaubsanspruch folgendermaßen eingetragen werden:

  1. Finden Sie den Mitarbeiter unter Abwesenheiten → Resturlaub
  2. Klicken Sie auf sein 0er Saldo
  3. Passen Sie die Zahl an sein Saldo für den Rest des aktuellen Jahres an und gehen auf speichern

Beim Jahreswechsel wird die volle Zahl aus den Mitarbeiterdaten genommen und mit seinem Resturlaub addiert

  • No labels